Turbolader

Aufbau

Ein Turbolader besteht im Wesentlichen aus folgenden Bauteilen:

  • Turbine (wird angetrieben durch den Abgasstrom des Motors)
  • Verdichter (komprimiert die Verbrennungsluft zur Dichtesteigerung)
  • Turbine und Verdichter sind über eine Welle verbunden und werden auch als Laufzeug bezeichnet
  • Verdichter- und Turbinengehäuse mit Schmierölversorgung
  • Ladedruckregelung (Unterscheidung in 2 verschiedene Regelsysteme)
    1. Ladedruck wird durch Bypassventil geregelt, auch Wastegate genannt
    2. Ladedruck wird durch drehbar gelagerte Leitschaufeln mit elektrischer Ansteuerung geregelt, auch VTG-Regelung genannt

Funktion:

Das Turbinenrad wird über einen Teil des Abgasstroms, der aus dem Motor kommt, angetrieben. Mit steigender Abgasmenge erhöht sich die Drehzahl der Turbine. Da die Turbine über eine Welle mit dem Verdichter verbunden ist, steigt auch die Drehzahl des Verdichterrades proportional. Bei steigender Drehzahl nimmt auch der Ladedruck zu. Damit der Ladedruck nicht zu groß wird, muss die Drehzahl des Turbinenrades geregelt werden. Bei Benzinmotoren wird im Regelfall die Ladedruckregelung mit dem Wastgate verwendet. Ist der gewünschte Ladedruck erreicht, öffnet das Wastgate und ein Teil der Abgasmenge wird unter Umgehung der Turbine direkt in den Auspuff geleitet. Bei modernen Motoren wird der Ladedruck in Abhängigkeit verschiedener Parameter wie Last, Drehzahl, Ladelufttemperatur, durch Sensoren überwacht und dem Motorsteuergerät bereitgestellt, welches das Wastgate entsprechend ansteuert. Bei der VTG-Regelung wird die Drehzahl der Turbine durch Verstellen der Leitschaufeln im Lader geregelt und somit auch der Ladedruck. Das Motorsteuergerät ist wieder im Zusammenspiel mit den Sensoren für die Steuerung zuständig. Das Verdichterrad, welches durch die Turbine angetrieben wird, saugt Frischluft an, komprimiert diese und drückt sie Richtung Ladeluftkühler.

Upgradelader:

Über die Größe und Form des Verdichter- und Turbinenrades wird der Ladedruck beeinflusst. Hier kommen wir zu den Upgradeturboladern. Bei diesen wird das Verdichter- und Turbinenrad in Abhängigkeit von dem Wunschergebnis vergrößert und die Geometrie angepasst. Teilweise werden Verdichter- und Turbinengehäuse bearbeitet.

Hier ein Beispiel von einem unserer Upgradelader:

Turbinenseite                                                               Verdichterseite

Für nähere Informationen oder ein Angebot zu unseren Upgrade-Ladern können sie uns gerne eine Anfrage über das Kontaktformular oder an unsere E-Mail Adresse: info@broo-performance.de senden.